„Blackbird“ Coming-of-Age-Hörspiel von Matthias Brandt

Beschaulich ist es in der BRD der späten 1970er Jahre. Einfamilienhausidylle mit Schnittchenteller. Und genug Raum für den 15-jährigen Motte, sich intensiv mit den gerade akuten Themen auseinanderzusetzen – dem nächsten Plattenkauf, der Unmöglichkeit der Liebe und dem anstehenden ersten Besäufnis. Doch dann klingelt das Telefon und Bogis Eltern wollen dringend mit ihm sprechen.

Eben noch plante Motte mit seinem besten Freund Manfred, genannt Bogi, das erste Besäufnis, natürlich mit Amselfelder oder wie Bogi sagt „Blackbird-Fielder“, als der Freund nach einer Routineuntersuchung im Krankenhaus gleich dabehalten wird: Non-Hodgkin-Lymphome-Krebs.

Der Autor Matthias Brandt fragt sich in seinem 2019 erschienenen Roman „Blackbird“ wie man das Unerträgliche erträgt, das perfiderweise zum Leben dazu gehört. Darüber hat er eine wundervoll zarte, zugleich brutal traurige und immer wieder auch knallkomische Geschichte geschrieben, über diese verfluchte Gleichzeitigkeit von Existentiellem und Nebensächlichem, die das Grundmuster unseres Daseins ausmacht und dennoch kaum zu fassen ist.


Teil 1:


Teil 2:


„Blackbird“ Von Matthias Brandt

Mit Matthias Brandt, Maximilian Mundt, Lotte Schubert, Jörg Schüttauf, Axel Prahl, Barbara Philipp, Hanns Jörg Krumpholz u. a.

Hörspielbearbeitung & Regie: Leonhard Koppelmann
Musik: Jens Thomas
hr 2021 | Hörspielpremiere

© HR 2, Hörspiel, 21.3. / 28.3.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: