„Das mach ich nur aus Liebe“ Cymin Samawaties neues Album

Die deutsch-persische Sängerin und Komponistin Cymin Samawatie forscht mit dem „Trickster Orchestra“ nach einer neuen Musiksprache. Von Thomas A. Herrig.

„Ich hab‘ auch schon R’n’B gemacht und Blues und Gospel und lateinamerikanische Musik – ich liebe die Musik grundsätzlich“, sagt die deutsch-persische Sängerin, Komponistin und Dirigentin Cymin Samawatie. Mit dem „Trickster Orchestra“ bringt sie Musikerinnen und Musiker zusammen, die so vielleicht noch nie zusammen gespielt haben: „Das sind zwanzig Welten, die hier aufeinandertreffen, weil zwanzig Persönlichkeiten zusammenkommen.“

Über ihre durchaus ungewöhnliche Arbeit mit konzeptbasierten Kompositionsmethoden zwischen Kammermusik, freier Improvisation und Minimalismus sagt Cymin Samawatie: „Ich möchte mit Liebe provozieren. Weil ich zeigen will, dass Musik mehr ist als das, was die unterschiedlichen Hörer:innen vielleicht gewohnt sind.“

© Der Tagesspiegel, Kultur, Musik, 12.5.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: