Der Pianist und Komponist Hans Koller „Hans im Glück, von Landshut nach London“ Von Henry Altmann

Er trägt einen berühmten Namen. Und doch hat Hans Koller, geboren 1970 in Landshut, nichts mit seinem Namensvetter, dem Wiener Saxofonisten Hans Koller (1921 – 2003), zu tun. 

Außer, dass er eine internationale Karriere gemacht hat und nach zwei Jahrzehnten zu den anerkannten Kräften des europäischen Jazz zählt: als Pianist, mehr noch aber als Komponist ebenso komplexer wie eleganter Werke für größere Ensembles. So ganz nebenbei hat der 50-jährige Musikethnologie studiert, einen Doktor in Kompositionswissenschaft gemacht und eine Reihe wunderbarer Platten aufgenommen.

© SWR 2,NOWJazz, 14.5.2020

Playlist:

Hans Koller:
Row Row Row Your Boat/CD: Heart And Soul
Hans Koller Quartet

Hans Koller:
You Always/CD: Lovers And Strangers
Hans Koller

Miles Davis:
Filles de Kilimanjaro
Hans Koller & NDR Bigband

Hans Koller:
Mystery/CD: Scenic Routes
Hans Koller & NDR Bigband

Lee Konitz:
Marshmallow/CD: London Ear
Hans Koller Bigband

George Russell:
Ye Hyprocrite, Ye Belzeebub
Hans Koller & NDR Bigband

Hans Koller:
The Stone/CD: Chasing The Unicorn
Hans Koller Quartet

Hans Koller:
Lou Lou’s Birthday/CD: Heart And Soul
Hans Koller & NDR Bigband

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: