Heute Abend 22.00Uhr WDR3 „Meeting in New York“
Das Brooklyn Jazz Underground Collective

Brooklyn, der New Yorker Stadtteil, ist nicht nur sozialer Brennpunkt und kreative Brutstätte, sondern seit 2006 auch ein „melting pot“ für amerikanische und europäische Musiker, die sich unter dem Label Brooklyn Jazz Underground Collective zusammengefunden haben.
Jeweils fünf zu Beginn und inzwischen wesentlich mehr auf den inzwischen veröffentlichten Alben der eigenen Plattenfirma bjurecords zu hören ist. Der Trompeter David Smit, der Pianist David Cook, der Gitarrist Rafael Samecki, die Bassistin Anne Mette Iversen sind einige von ihnen. Und zwischen Brooklyn und Berlin hat sich Dank Anne Mette Iversen und dem Pianisten Jeremy Siskind auch eine Verbindung nach Berlin hergestellt. Musikalisch vielseitig sind die Querverbindungen zwischen Amerika und Europa und umgekehrt, die in WDR 3 Jazz zu hören sind.

%d Bloggern gefällt das: