Marius Neset/Daniel Herskedal und Vincent Pongracz‘ Synesthetic Octet beim Jazzfestival Leibnitz 2018

Zehn Tage vor Beginn des Jazzfestivals Leibnitz 2019 seien zwei Highlights des vergangenen Festival-Jahrgangs zu Gehör gebracht. Junger Jazz aus Norwegen und Österreich wird geboten.

Mit Marlene Schnedl

Zum einen von Saxofonisten-Shootingstar Marius Neset, der am 27. September 2018 im Weinkeller von Schloss Seggau mit dem ebenfalls hochvirtuosen, mit Zirkularatmung arbeitenden Tubisten Daniel Herskedal spritzige, folkloristisch angehauchte Duette intonierte. Zum anderen vom mit Clemens Salesny (Saxofon), Alois Eberl (Posaune), Peter Rom (Gitarre), Manu Mayr (Bass) u. a. hochkarätig besetzten „Synesthetic Octet“ des Wiener Klarinettisten Vincent Pongracz, der seine von HipHop- und Dubstep-Rhythmen inspirierten, sich durch ureigenen melodischen Drall auszeichnenden Kammer-Jazz-Kompositionen am 29. September letzten Jahres im Kulturzentrum Leibnitz servierte.


© Ö1, On Stage, 16.9.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: