Mitschnitte vom ultraschall-Festival Berlin 2021 / Werke von Bingen, Gourzi, Dündar

In den 22 Jahren seines Bestehens hat sich ultraschall-Festival in Berlin zu einem der wichtigsten internationalen Plattformen für Zeitgenössische Musik etabliert. 2021 fand es erstmals ohne Publikum statt, eine Kombination aus vorproduzierten Studioaufnahmen und Live-Streams, wie immer bestens koordiniert vom Deutschlandfunk Kultur und rbb-Kultur.

Gerade jetzt, während die Pandemie ein gemeinsames Live-Erlebnis unmöglich macht, ist es mit und neben den digitalen Medien das gute alte Radio, das Musik intensiv erlebbar macht. BR-KLASSIK sendet Mitschnitte von der diesjährigen Ausgabe, u.a. mit Werken von Emre Dündar und Konstantia Gourzi.


http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Mitschnitte-vom-ultraschall-Festival-Berlin-2021.mp3

© BR Klassik, Horizonte, 1.4.2021

Hildegard von Bingen: „O Ecclesia“
Konstantia Gourzi: „messages between the trees“, op. 84 (Uraufführung)
(Nils Mönkemeyer, Viola);
Emre Dündar: „Soirée gothique“
(Eva Resch, Sopran; Ensemble KNM Berlin: Titus Engel);
Márton Illés: Psychogramm IV- „Durcáskodós“
(Séverine Ballon, Violoncello)

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: