„Power by Pauer“ Jazz aus Schwabing / Fritz Pauer Trio feat. Leo Wright / Fritz Pauer Quartett / Auf Wunsch wieder online

Als den großen, stillen Mann des Jazzklaviers hat ihn ein Kritiker einmal bezeichnet. Fritz Pauer (1943–2012) war kein Mann der spektakulären Breite, sondern der konzentrierten Tiefe.

Neben Friedrich Gulda und Joe Zawinul war Fritz Pauer wohl der profilierteste Jazzpianist aus Wien. In den späten 50er Jahren, als die Stadt an der Donau als eine europäische Hochburg des Jazz galt, holte der stille, in sich gekehrte junge Musiker sich die ersten wesentlichen Impulse. In den Treffpunkten der Wiener Jazzszene hörte er Joe Zawinul. Hans Koller, Fatty George, Karl Drewo, Hans Salomon, Friedrich Gulda u.a., und in Fatty Georges Band bekam Fritz Pauer auch sein erstes Engagement.

Berlin und München wurden wichtige Stationen seiner musikalischen Entwicklung. Hier traf er die Großen des Jazzund spielte mit ihnen. Und in beiden Städten hatte er immer wieder mehrwöchige Engagements mit seinen Besetzungen. Das Münchner domicile gibt es nicht mehr, aber Musik, die dort aufgenommen wurde, ist erhalten geblieben – auch mit dem Pianisten Fritz Pauer.

Fritz Pauer Trio feat. Leo Wright / Fritz Pauer Quartett
Aufnahme vom 10. August 1972 aus dem Domicile, München
Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 22.10.2018

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: