Studio Neue Musik: „Masse und Macht“ Musik von Zimmermann, Eggert, Ives, Ferneyhough, Nancarrow und Stockhausen

Diese Partituren ähneln Wimmelbildern. Sie sind undurchdringlich wie der Dschungel, sie bieten Totale und Naheinstellung zugleich, als ob man die Welt durch Mikroskop und Teleskop gleichzeitig betrachtet. Mit Rainer Peters.

Schon zu Beginn seiner Oper Die Soldaten geht Bernd Alois Zimmermann aufs Ganze: Er türmt die Klangmassen übereinander. Wie in einem Brennspiegel wird die Bühnenkatastrophe orchestral vorweggenommen. Massiv geht Moritz Eggert zur Sache, wenn in Number Nine VII: Masse „alle Musiker ohne Pause spielen müssen“. Brian Ferneyhoughs Orchesterutopie La terre est un homme ist kaum zu toppen: Ein kalligrafisches Wunderwerk, voller Verästelungen und vertrackter Schichten. ŠConlon Nancarrow umging mit seinen Studies for Player Piano bewusst den Menschen als „unvollkommenen“ Ausführenden. In seiner Study No. 41c stapelt er zwei Stücke zu einem hyperkomplexen Kanon, der mal orchestral, mal elektronisch klingt, laut James Tenney „überwältigend wie ein veritabler Hurrican“. ŠDen Vogel schießt Karlheinz Stockhausen mit Cosmic Pulses (2007) ab. Die Spuren verdichten sich hier zu einem hyperkomplexen Klangrätsel, als wären „die Rotationen von 24 Monden oder 24 Planeten zu komponieren“.


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Studio-Neue-Musik-Masse-und-Macht.mp3

© WDR 3, Studio Neue Musik, 3.1.2021

Bernd Alois Zimmermann:ŠPreludio, aus „Die Soldaten“, Vokalsinfonie; Finnish Radio Symphony Orchestra, Leitung: Hannu LintuŠ

Moritz Eggert:ŠAusschnitt aus „Number Nine VII: Masse“ für großes Orchester; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Peter RundelŠ

Charles Ives:ŠSymphony No. 4: Celestial Railroad; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Peter Eötvös

ŠBrian Ferneyhough:ŠLa terre est un homme für Orchester; BBC Symphony Orchestra, Leitung: Martyn BrabbinsŠ

Conlon Nancarrow:ŠStudy for Player Piano No. 41cŠ

Karlheinz Stockhausen:ŠAusschnitt aus „cosmic pulses“, elektronische Komposition; SWR Experimentalstudio

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: