„Surreale Seelenlandschaften und immersive Klangwelten“ Das kanadische Künstlerpaar Janet Cardiff und George Bures Miller

In ihren Rauminstallationen setzen Cardiff und Miller gern auf Rätselhaftes: mit Geräuschen und Stimmen in unmittelbarer Nähe. Von Hubert Steins.

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet das international renommierte Künstlerpaar Janet Cardiff und George Bures Miller mit surrealen, aber auch hochillusionistischen Klanginstallationen. Die Rauminstallationen der beiden Kanadier sind wie Filmsets oder Bühnenbilder detailreich inszeniert. Diese immersiven Räume dienen als Bühne eines streng durchkomponierten Klanggeschehens, das im Zugriff auf alle erdenklichen Materialien zwischen Sounddesign und Musik oszilliert.



© Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 21.6.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.