Art Farmer Quintett 1976 live in Wien

Am 15. Jänner 1976 gastiert das Art Farmer Quintett im Wiener Funkhaus. Der US-amerikanische Trompeter und Flügelhornist spielt mit seinem Landsmann, dem ehemals im Duke Ellington Orchestra tätigen Kontrabassisten Jimmy Woode, sowie hochkarätigen österreichischen Jazzmusikern – Saxofonist Karl Drewo, Pianist Fritz Pauer und Schlagzeuger Erich Bachträgl.

Mit Klaus Wienerroither

Farmer führt souverän durch ein flottes und abwechslungsreiches Programm, bestehend aus Standards und Eigenkompositionen. Pauer und Drewo werden als Solisten herausgestellt, und Jimmy Woode überrascht als Sänger und erinnert in dieser Rolle ein wenig an seinen Bassisten-Kollegen Charles Mingus.

Link zur Datei

© Ö1, In Concert, 21.6.2019

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: