Bernd Gürtlers Musiktipp: Jon Spencer & The Hitmakers – Spencer Gets It Lit / (Bronzerat)

Der gute alte Rock’n’Roll, Mitte des vergangenen Jahrhunderts erfunden, in der einen oder anderen Form aber immer präsent geblieben. Jon Spencer erwarb sich beträchtliche Verdienste um die Fortschreibung der Tradition, nicht durch nostalgische Rückwärtsgewandtheit, sondern beherztes Modernisieren im Spannungsfeld zwischen Rolling Stones, Einstürzende Neubauten und dem frühen Elvis Presley.

 Seit ein Theremin zum Instrumentenfundus gehört, konnte sich eine elektronische Komponente einschleichen, die auf „Spencer Gets It Lit“ Oberhand gewinnt.



Jon Spencers erste nennenswerte Bandformation Pussy Galore, benannt nach der Filmfigur aus dem James-Bond-Streifen „Goldfinger“, veröffentlicht ihr drittes und letztes Studioalbum unter dem Titel „Historia de la Musica Rock“. Bandmitglied damals ein Schlagzeuger, der sein Schlagzeugset nach dem Vorbild der Einstürzenden Neubauten um schrottreife Metallteile erweitert hatte.




© Text: Bernd Gürtler


Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: