MusiktippsNachhören

Das besondere Konzert: Die Bolivar Soloists – Hommage à Ginastera

Ein Konzert der Bolivar Soloists aus dem Jahr 2006. Das Ensemble um den Bremer Flötisten und Komponisten Efrain Oscher spielte ein stilistisch buntes und sehr unterhaltsames Programm rund um einen der bekanntesten Komponisten Südamerikas: Alberto Ginastera.

2003 schloss sich in London eine Gruppe junger und engagierter Musikstudenten der Royal Academy und des Royal College of Music zu einem Ensemble zusammen mit dem Ziel, klassische Kammermusik des lateinamerikanischen Kontinents zu spielen. Mittlerweile gehören die „Bolivar Soloists“ zu den führenden Ensembles für dieses spezielle Repertoire und haben bereits Konzerte in der Berliner Philharmonie, dem Wiener Konzerthaus und der Royal Festival Hall in London gegeben.

Im November 2006 spielten die Bolivar Soloists ein spektakuläres und begeistert gefeiertes Konzert im Bremer Sendesaal mit Stücken rund um den argentinischen Komponisten Alberto Ginastera. Neben dessen berühmter und mitreißender „Estancia-Suite“ standen auch Stücke des Tangokönigs Astor Piazzolla auf dem Programm dieses sehr besonderen Abends mit südamerikanischer Kammermusik zwischen „E“ und „U“-Musik. Special Guest im Sendesaal war der Kontrabassist Edicson Ruiz aus Venezuela, der schon seit seinem 17. Lebensjahr Mitglied der Berliner Philharmoniker ist.

Werke von Gerardo di Giusto, Alberto Ginastera, Efrain Oscher, Astor Piazzolla und René Orea Sanchez

Bolivar Soloists
Efrain Oscher, Querflöte
Juan Gonzales, Violine
Simon Wallfisch, Violoncello
Rhodri Clarke, Klavier
Special Guest: Edicson Ruiz, Kontrabass

© Bremen 2, Klassikwelt in Concert, 13.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert