MusiktippsNachhören

Die neue kleine Form: Youn Sun Nah, Arve Henriksen, Joachim Kühn

Mit Henning Sieverts, Renaud Garcia-Fons, Youn Sun Nah, Arve Henriksen, Joachim Kühn und mehr…Der musikalische Dialog hat Konjunktur. Das aktuelle Spektrum reicht von Selbstgesprächen am Bass bis hin zum Miteinander von Trompete, Klavier, Vibraphon und Gesang. Ein bunter Streifzug durch die Albenwelt.

Heute kann Youn Sun Nah lachen, wenn sie an 2020 denkt. Damals allerdings steckte die Sängerin in ihrer koreanischen Heimat fest, wie alle pandemisch isoliert, und machte sich Gedanken, ob sie ohne Konzerte den Beruf würde wechseln müssen. Es kam anders, zum Glück, sie durfte wieder singen und ein Duo-Album wurde daraus. Ähnlich ging es vielen Musizierenden. Sie konzipierten, komponierten und so gibt es zahlreiche neue Platten, die diese oft sehr persönliche Phase mit kleinen Projekten reflektieren. Die Bassisten Henning Sieverts und Renaud Garcia-Fons etwa widmen sich Meditativem und Filmmusikalischem, der Vibraphonist Karl Ivar Refseth pflegt den Minimalismus, Pianisten wie Michael Wollny, Leszek Mozdzer oder Harmen Fraanje suchen sich passende Klangpartner. Die kleine Form floriert.



© WDR 3, Jazz, 16.1.2024

Solar | 2:47        
Henning Sieverts

St. James Infirmary | 6:02
Henning Sieverts

Across The Golden Gate | 3:34  
Renaud Garcia-Fons

Long Distance Run | 4:02             
Renaud Garcia-Fons

Ein Stahlwerk | 4:02       
Karl Ivar Refseth

The Dark Light | 4:00     
Arve Henriksen, Harmen Fraanje

I’ve Seen That Face Before (Libertango) | 4:59   
Youn Sun Nah

Jadzia | 5:50      
Adam Bałdych, Leszek Mozdzer

Vienna Pitch | 6:18         
Michel Wollny, Joachim Kühn

Embraceable You | 11:47            
Geri Allen, Kurt Rosenwinkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert