Die philippinische Komponistin Feliz Anne Reyes Macahis im Zeit-Ton Porträt

Aufgewachsen in Manila, hat Feliz Anne Reyes Macahis Komposition im US-amerikanischen Memphis, in Kanada und Hannover studiert. Nun lebt sie bereits das dritte Jahr in Graz. Mit Marie-Therese Rudolph.

Dort hat sie Unterricht bei Beat Furrer genommen und arbeitet an ihrem Doktoratsstudium an der Kunstuniversität. Zudem hatte sie die Möglichkeit, im Frühsommer dieses Jahres ein Werk am Pariser IRCAM umzusetzen.

Für ihre künstlerische Forschungsarbeit hat Feliz Anne Reyes Macahis aus der Vielzahl der stilistisch ganz unterschiedlichen Liedtraditionen der Philippinen zwei ausgewählt. Diese epischen Lieder werden in hunderten Sprachen, die in der Bevölkerung verbreitet sind, gesungen und nur mündlich weitergegeben. Heute droht diese Tradition des Story Tellings verloren zu gehen. Ausgangsmaterial, auch für ihre Kompositionen, sind immer die Aufnahmen der Lieder, von denen es keine schriftlichen Aufzeichnungen gibt. Diese sind in den 1990er und 2000er Jahren gemacht worden, um die Musik der ethnomusikologischen Forschung und anderen Interessierten zugänglich zu machen. Mit ihrer aktuellen Arbeit möchte Feliz Anne Reyes Macahis die nachfolgenden Wissenschafter und Wissenschafterinnen unterstützen und der philippinischen Musikkultur etwas zurückgeben.
Für ihre Kompositionen hat sich Feliz Anne Reyes Macahis intensiv mit dem Sprachklang auseinandergesetzt, intensiv gehört, transkribiert und in neugeschaffene Musik transferiert. Sie ist überzeugt, dass ihr kompositorischer Stil davon stark beeinflusst ist. Im „Zeit-Ton“-Porträt erzählt sie von ihrer Arbeitsweise, die sehr viel Zeit und Konzentration in Anspruch nimmt, ihrem Einsatz für das Musikleben auf den Philippinen und ihren Plänen für die kommenden Jahre.



© Ö1, Zeit-Ton, 14.9.2021

Komponist/Komponistin: Feliz Anne Reyes Macahis
Titel: Spirito Affine for flute, clarinet, piano, violin, and violoncello (2021, Uraufführung)
Ausführende: Ensemble Linea
Leitung: Jean-Philippe Wurtz
Länge: 08:50 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Feliz Anne Reyes Macahis
Titel: Salle Cinq for alto, tenor, and two basses
Ausführende: Cantando Admont
Leitung: Cordula Bürgi
Länge: 10:01 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Feliz Anne Reyes Macahis
Titel: Bardo for clarinet, piano, and violoncello (2017, Ausschnitt)
Ausführende: Ensemble Aventure
Länge: 02:24 min
Label: Manus

Urheber/Urheberin: * trad.
Titel: Tiboli
Ausführender/Ausführende: * N.N.
Länge: 01:56 min
Label: manus

Komponist/Komponistin: Feliz Anne Reyes Macahis
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Romulo Vinci Bueza
Titel: „The Madness of the Night and the Woven Stars“ for fifty voices, gong-ageng, six agung, six kempul, two bonang, two saron, two gender,
sticks, bamboo buzzers, rain sticks, bamboo scrapers, bamboo flutes, metal chimes, 8
dancers, solo alto, solo bass (2009, Ausschnitt)
Ausführende: StudentInnen der Universität Manila
Leitung: Eudenice Palaruan
Länge: 03:18 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Feliz Anne Reyes Macahis
Titel: Out of the Depths for clarinet, bassoon, piano, and violoncello (2017, Ausschnitt)
Ausführende: Ensemble Aventure, Freiburg
Länge: 02:23 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Feliz Anne Reyes Macahis
Titel: Diwata for ensemble and electronics (2021, Uraufführung)
Ausführende: Ensemble Ulysses
Leitung: Pierre Bleuse
Länge: 14:38 min
Label: Manus

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: