MusiktippsNachhören

„Im Aufbruch“ Der Berliner Saxofonist Philipp Gropper

Er ist schon lange kein Newcomer mehr: Philipp Gropper, Ende 30, gehört zu den prägenden Stimmen des aktuellen Jazz aus Berlin.

Von Tobias Richtsteig

Er ist Gründungsmitglied des Trios „Hyperactive Kid“, das sich inzwischen offen beim Namen nennt: Gropper/Graupe/Lillinger. Sein Projekt „TAU“ sucht als Rockband mit dröhnendem E-Bass und Synthesizer gleichzeitig nach der Freiheit wie auch nach der Poesie des Jazz. Und im akustischen Quartett „PHILM“ verbindet Gropper Traditionslinien von Sonny Rollins, John Coltrane und Sun Ra ganz selbstverständlich mit seiner Berliner Gegenwart. „Letztendlich gibt es in der Musik immer die Ebene: was wird transportiert?“ räsoniert der Saxofonist. „Ich frage mich oft: Willst du das als Soundtrack haben, wenn du jetzt die Straße entlang läufst?“ Phillip Gropper gibt nicht gerne vorgefertigte Antworten. Als Musiker ist er auf dem Weg, aber nicht ohne Ziel.

© SWR 2, NowJazz, 12.5.2017
Gropper:
Madman Of Naranam/CD: Madman Of Naranam
Philipp Gropper’s PHILM

Gropper:
J (Part 3)/CD: Sunship
Philipp Gropper’s PHILM

Gropper:
Sun Ship, (Part 1)/CD: Sunship
Philipp Gropper’s PHILM

Gropper/Graupe/Lillinger:
Legacy/LP: 10 Year Anniversary Live
Hyperactive Kid

Gropper:
Being Dark Is Easy/CD: Riot
Gropper/Graupe/Lillinger

Gropper:
People Over Profit/CD: Riot
Gropper/Graupe/Lillinger
Gropper:
Who Owns The World/CD: Sunship
Philipp Gropper’s PHILM

Gropper:
Obstacle/CD: Riot
Gropper/Graupe/Lillinger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert