MusiktippsNachhören

„Klänge für die Arche Noah“ Der Globetrotter und Einsiedler Stephan Micus

Vor über 40 Jahren veröffentlichte Stephan Micus sein erstes Solo-Album. Seitdem ist der 1953 in Stuttgart geborene Musiker unermüdlich aktiv als Sammler, Klangtüftler, Komponist und Interpret in Sachen Weltmusik.

Mit Thomas Daun

Schon als 16-jähriger brach Stephan Micus zu einer Orient-Reise auf und fing Feuer für die Klänge ferner Völker. Er studierte bei traditionellen Musikern in Fernost und Afrika, in Arabien und im Amazonas. Von seinen vielen Reisen brachte er unzählige Instrumente mit. In seinen Stücken geht es ihm jedoch nicht darum, die Klänge anderer Kulturen zu kopieren; Stephan Micus findet neue Spieltechniken für alte Instrumente und experimentiert mit Rhythmen und Klangfarben. So entstehen vielfältige und sehr persönliche musikalische Bilder.

Playlist PDF

© WDR 3, Jazz & World, 25.10.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert