R.I.P. Klaus Schulze (1947 – 2022) Nachrufe, Videos….

Der deutsche Komponist und Klangpionier Klaus Schulze ist tot. Der 74-Jährige, einer der wichtigsten Vorreiter der elektronischen Musik, starb am Dienstagabend.

Nach langer Krankheit, aber dennoch plötzlich und unerwartet, wie sein Sohn Maximilian Schulze und Frank Uhle, Manager der Plattenfirma SPV Schallplatten, am Mittwoch mitteilten.Der Musiker war Mitbegründer der sogenannten Berliner Schule und einflussreicher Vertreter des auch international anerkannten „Krautrocks“ aus Deutschland. Viele der großen internationalen DJ’s nannten ihn den Angaben zufolge respektvoll „Godfather of Techno“.


Klaus Schulze 1978

Sein Markenzeichen waren sphärische, meditative Klangteppiche mit Titeln wie „Osiris“ oder „Der Hauch des Lebens“.Schulze war verheiratet, er hatte zwei erwachsene Söhne und vier Enkelkinder. Der Abschied soll im engsten Familienkreis erfolgen, das habe er sich ausdrücklich so gewünscht – seine Musik sei wichtig, seine Person nicht.Seine Anfänge erlebte der in Berlin geborene Schulze in Bands wie Tangerine Dream und Ash Ra Tempel. Er legte über 50 Soloalben vor, schuf zahlreiche Filmmusiken und arbeitete mit Künstlern wie Arthur Brown, Ernst Fuchs, Marian Gold oder zuletzt Hans Zimmer zusammen.



Zeit Online: „Godfather of Techno“: Der Komponist Klaus Schulze ist gestorben. Er gilt als Mitbegründer der Berliner Schule, einer Stilrichtung der elektronischen Musik.

Der Musiker war Mitbegründer der sogenannten Berliner Schule und einflussreicher Vertreter des auch international anerkannten „Krautrocks“ aus Deutschland. Viele der großen internationalen DJs nannten ihn den Angaben zufolge respektvoll „Godfather of Techno„. Schulze sei ein „Überzeugungstäter“ und „Ausnahmekönner“ gewesen, sagte Uhle. Seine Firma habe seit „vielen Jahren“ mit Schulze zusammengearbeitet, gerade sei ein neues Album in Vorbereitung: „Umso heftiger trifft uns diese Nachricht.“


NZZ: Klaus Schulze: Der Magier kosmischer Klänge

Er war ein Pionier elektronischer Musik und hat Pop-Trends wie Techno und Ambient vorweggenommen. Nun ist Klaus Schulze im Alter von 74 Jahren gestorben.



Spiegel: Elektronikpionier Klaus Schulze ist tot

Er zählte David Bowie und Brian Eno zu seinen Fans, in Deutschland aber lief sein Werk bis zuletzt unter dem Radar. Nun ist Klaus Schulze gestorben. Er wurde 74 Jahre alt.



2 Comments

  1. Ein weiterer „kosmischer Adresswechsel“ eines Meisters, der seinen eigenen Weg in der Musikgeschichte gegangen ist!
    So traurige Nachricht. Dir zu Ehren….setze ich „Timewind“ auf die Ohren & sage Gute Reise Klaus, Ruhe in Frieden!

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: