Radiohoerer Mix: Kurpian Songs, Bass Dance And The Birds sings

Einen Mix zu erstellen ist eine sehr zeitaufwendige Sache. Man muss schon sehr viel Musik im Kopf haben, um zu wissen was zueinander passt oder passen könnte. Oder man hat eine zündende Idee. Hier hatte ich Glück. Henning Bolte stellte neue CDs vor und wir tauschten uns darüber aus.

Es ging konkret um die CD: ŁUKASZ OJDANA: Kurpian Songs and Meditations.
Bei Kurpian macht es bei mir Klick! Da war doch diese wunderbare CD von 2017:
Żywizna plays Zaświeć Niesiącku and other Kurpian songs (Raphael Rogiński und Genowefa Lenarcik singen und spielen Lieder der Kurpian).
Dazu gab es auch einen CD Tipp

Alles wurde im Wald aufgenommen und damit fielen mir die ganzen Fieldrecordings der letzten Zeit, oder auch Musik die hauptsächlich im freien mitgeschnitten wurde, sofort ein.
Und das war eine ganze Menge.
Kurioserweise ist die Ausgangs CD gar nicht im Mix dabei. Die Klaviermusik von Łukasz Ojdana aus dem Studio lies sich einfach nicht in den Mix integrieren, ohne sofort herauszufallen…
Die Gefahr bei einem Mix ist, dass einem zu viele Einfälle, Möglichkeiten einer vielleicht passenden Musik dazu verleiten, immer mehr hinein zu nehmen und dann werden es schnell Stunden voller Musik.
Aber das wollte ich auf keinen Fall. Es sollte unter 1 Stunde bleiben. So etwas wie ein Hörstück das man am besten unter Kopfhörern hört.

Musik von
Żywizna plays Zaświeć Niesiącku and other Kurpian songs
John Chantler & Johannes Lund: Andersabo
David Rothenberg: „Nightingale Cities“
Sigurd Hole: Lys /Mørke
Thomas Koner: La Barca
Masakatsu Takagi: Marginalia
Michael Pisaro: asleep street pipes tones

Die verwendeten Musiken wurden teilweise verändert und geschnitten.

3 Comments

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: