Sacrum Facere – Maria Faust beim Jazzfest Berlin 2021

Die Musik von Maria Fausts Sacrum Facere kann man getrost als „spirituell“ bezeichnen – auch wenn die estnische Saxofonistin und Komponistin hier sicher kein Glaubensbekenntnis vertont. Von Franziska Buhre.

Das Verhältnis ihrer Heimat in den Jahren als Sowjetrepublik zu Religion und Kirche war Ausgangpunkt für ihr aktuelles Sacrum Facere Projekt. Für dieses hat sich Maria Faust mit der Geschichte der Kirchenorgeln in Estland beschäftigt. Beim Jazzfest Berlin brachte sie „Organ“ nun mit ihrem Ensemble in der Kaiser-Willhelm-Gedächtniskirche zur Aufführung.



© SWR 2, Jazz Session, 26.5.2022

Jazzfest Berlin 2021: Maria Faust Sacrum Facere
Move
Stroma I
Lydia
Stroma II + III
Bloom
Room
Sacrum facere

Maria Faust, Altsaxofon
Emanuele Maniscalco, Orgel
Ned Ferm, Saxofon
Francesco Bigoni, Klarinette
Tobias Wiklund, Trompete
Mads Hyhne, Posaune
Jonatan Ahlborn, Tuba

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: