selbstLAUT: Ralf Hoyer, Verorter

Manchmal muss man die Musik suchen, damit sie sich erschließt. Das empfiehlt der Berliner Komponist Ralf Hoyer (Jahrgang 1950) bisweilen seinem Publikum.

Aber auch er selbst, der zunächst ein Tonmeisterstudium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Ost-Berlin absolvierte und anschließend Meisterschüler für Komposition an der Akademie der Künste der DDR bei Ruth Zechlin und Georg Katzer war, sucht nach Musik. Und er findet sie gelegentlich an ganz entlegenen Orten – innen wie außen.

Darüber gibt er in „selbstLAUT“ Auskunft, spricht er von seinen ästhetischen Ideen  – auch (selbst)ironisch, leger wie seriös.

© HR 2, Neue Musik, 7.5.2020

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: