Sounds aus den Highlands – Der schottische Pianist Fergus McCreadie

Von Ssrius W. Pakzad. Der 25-jährige Pianist Fergus McCreadie wird als größtes schottisches Jazztalent der letzten Jahre gehandelt.

Früh wurde er für sein musikalisches Wirken prämiert – er schaffte es sogar schon auf die Shortlist des renommierten Mercury Prize. McCreadie ist äußerst heimatverbunden. Seine Inspiration holt er sich bei langen Wandertouren, auch durch die einsamen Highlands. Die Kompositionen für sein Trio sind eng mit der schottischen Folklore verbunden.



© SWR 2, Jazztime, 29.1.2023

Fergus McCreadie:
Landslide
Fergus McCreadie Trio
Fergus McCreadie – Piano
David Bowden – Kontrabass
Stephen Henderson – Schlagzeug

Fergus McCreadie:
The unfurrowed field
Fergus McCreadie Trio

3 Graham Costello:
Impetu
Graham Costello’s Strata

Matt Carmichael:
Horizon
Fergus McCreadie – Piano
Matt Carmichael – Saxofon
Ali Watson – Kontrabass
Tom Potter – Schlagzeug

Fergus McCreadie:
North
Fergus McCreadie Trio

Fergus McCreadie:
JIG
Fergus McCreadie Trio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert