„Tania Blixens Kavaliere. Begegnungen auf Rungstedlund“ Von Niels Peter Larsen

Aus dem Dänischen von Heinz Kulas (Ü/RBB 2012). Tania Blixen war weltberühmt, einsam und krank. Nach dem Verlust ihrer afrikanischen Kaffeefarm 1931 kehrte sie nach Dänemark zurück. Bis zu ihrem Tod am siebten September 1962 lebte sie auf Rungstedlund, dem Familienanwesen am Öresund.

Allerdings fühlte sie sich niemals in ihrer Heimat zu Hause, deren literarische Kreise sie wie einen fremden Vogel empfanden.

In den fünfziger Jahren bekam sie Kontakt mit einigen jungen dänischen Literaten, unter ihnen Professor Aage Henriksen und der angesehene Lyriker Thorkild Björnvig. Die sublime und destruktive Macht, die Tania Blixen auf sie ausübte, beschrieb Björnvig zwanzig Jahre später in seiner Dissertation „Der Pakt – Meine Freundschaft mit Tania“. Das Feature Tanias Blixens Kavaliere basiert auf Originalaufnahmen mit Björnvig und Henriksen. Es sind einzigartige Zeugnisse – eine Art mündlicher Schicksalsanekdoten, halb komisch, halb tragisch, aber immer ergreifend, die sich um Tania Blixen und ihr Haus in Rungstedlund ranken.



© Ö1, Tonspuren, 19.1.2021

Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Der Leiermann (tw. 2x verwendet)
Gesamttitel: Die Winterreise, Op. 89, D. 911
Solist/Solistin: Gerhard Hüsch /Bariton
Solist/Solistin: Hanns Udo Müller /Klavier
Länge: 03:13 min
Label: Pearl

Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Die Krähe
Gesamttitel: Die Winterreise, Op. 89, D. 911
Solist/Solistin: Gerhard Hüsch /Bariton
Solist/Solistin: Hanns Udo Müller /Klavier
Länge: 01:59 min
Label: Pearlweiteren Inhalt einblenden

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: