MusiktippsNachhören

„Virtuose Destruktionen“ Aktuelle Auseinandersetzungen mit dem Klavierkonzert von Dirk Wieschollek

Im Formenarsenal des bürgerlichen Konzertsaals verkörpert das Klavierkonzert die spektakulärste Plattform virtuoser Selbstdarstellungen. Mit bemerkenswerter Intensität haben in jüngster Zeit zahlreiche Komponist*innen auf den exaltierten Charakter der Gattung Bezug genommen.

In aktuellen Beiträgen von Malte Giesen, Christian Winther Christensen, Franck Bedrossian und Simon Steen-Andersen wird das Klavier und seine ihm eingeschriebene Ausdrucksmechanik komplex sublimiert oder explosiv überspitzt: zur „hyperrealen“ Tasten-Immersion, zum perkussiven Skelett, zum geräuschträchtigen Terrain Don Quijotes oder zum höchst produktiven Trümmerhaufen.



© SWR 2, JetztMusik, 14.12.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert