Zum 65.Geburtstag von Geri Allen (12. Juni 1957 bis 27. Juni 2017)

Henning Sieverts erinnert an die große amerikanische Pianistin, deren Spiel von Tradition und Avantgarde gleichermassen geprägt war, in Aufnahmen mit den Saxophonisten Ornette Coleman, Kenny Garrett und David Murray, den Bassisten Ron Carter und Dave Holland sowie mit den SchlagzeugerInnen Terry Lyne Carrington, Jack DeJohnette und Jimmy Cobb.



Geri Allen: „LWB’s house“ (Geri Allen)
CD: The life of a song (P2004)
Best.nr./Label: CD-83598 / Telarc

Geri Allen: „In appreciation: A celebration song“ (Geri Allen)
CD: The life of a song (P2004)
Best.nr./Label: CD-83598 / Telarc

Geri Allen: „Mother wit“ (Geri Allen)
CD: Eyes… in the back of your head
Best.nr./Label: 7243-838297-2 / Blue Note

Geri Allen: „Well done“ (Kenny Lattimore/Pat McClain/Arr: Geri Allen)
CD: Timeless portraits and dreams (2CD)
Best.nr./Label: 83645 / Telarc

Geri Allen: „Oh freedom“ (Trad.)
CD: Timeless portraits and dreams (2CD)
Best.nr./Label: 83645 / Telarc

Geri Allen: „Melchezedik“ (Antoine Roney/Arr: Gerri Allen)
CD: Timeless portraits and dreams (2CD)
Best.nr./Label: 83645 / Telarc

Murray/Allen/Carrington Power Trio: „Barbara Allen“ (Trad.)
CD: Perfection
Best.nr./Label: 234221 / Membran

Murray/Allen/Carrington Power Trio: „The Nuturer“ (Geri Allen)
CD: Perfection
Best.nr./Label: 234221 / Membran

Geri Allen: „Night’s Shadow“ (Fontain)
CD: The Nurturer
Best.nr./Label: 795139 2 / CDP

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: