Nachhören

ACHT BRÜCKEN | MUSIK FÜR KÖLN – „BOMBAY JAYASHRI & ZION 80“

Kontraste bei den Acht Brücken: Raga-gebundene Melodien der südindischen Sängerin Bombay Jayashri treffen auf das Fusion-Projekt Zion 80 des amerikanischen Gitarristen Jon Madof.

“Musik und Glaube“ ist das Motto des Acht-Brücken Festivals und die Lieder von Bombay Jayashri sind wie dafür gemacht. Sie versteht sie als Gabe an indische Gottheiten oder Heilige und singt ihre preisenden, bittenden oder spirituellen Lieder gleich in drei Sprachen: Telugu, Tamil und Sanskrit. “Zion 80“ hat Jon Madof sein Fusion-Projekt genannt, in Anlehnung an Fela Kutis legendäres Afro-Beat Ensemble “Egypt 80“. “Zion 80“ bringt jüdische und hebräische Lieder in die Welt des Afro-Beats und mischt sie mit Rock und Latin-Beats. Was erst einmal wie ein wilder Stilmix wirkt, ist pure Freude am Experimentieren und Improvisieren bei dem nicht nur Anhänger des gepflegten Latin- und Afro-Beats auf ihre Kosten kommen, sondern auch Fans der Musik von John Zorn.

Bombay Jayashri
Bombay Jayashri, Gesang

HN Bhaskar, Violine
Patri Satish Kumar, Mridangam
V Suresh, Ghatam
Vijayashri Vittal, Tambura

Zion 80
Jon Madof, Gitarre

Frank London, Trompete
Matt Darriau, Altsaxofon
Jessica Lurie, Zach Mayer, Baritonsaxofon
Brian Marsella, Keyboard
Shanir Blumenkranz, Bass
Yuval Lion, Schlagzeug

Aufnahmen vom 5. und 8. Mai 2016 aus dem Stadtgarten und dem WDR Funkhaus Köln