MusiktippsNachhören

Aki Takase zum 75 …..

Aki Takase wurde am 26. Januar 75 Jahre alt. Die in Deutschland lebende japanische Pianistin und Komponistin tat sich durch zahlreiche, recht unterschiedlich besetzte Projekte hervor … Von Ssirus W. Pakzad.

Sie ist eine Meisterin darin, Musik von Größen wie Eric Dolphy, Thelonious Monk, Fats Waller oder Duke Ellington mit kreativem Eigensinn und viel Humor neu zu interpretieren.



© BR Klassik, Jazztime, 26.1.2023

Aki Takase/Daniel Erdmann: „Magic“ (Aki Takase)
CD: Isn’t It Romantic?
Best.nr./Label: 301 / Budapest Music Center BMC

Aki Takase Japanic: „Traffic Jam“ (Aki Takase)
CD: Thema Prima
Best.nr./Label: 268 / Budapest Music Center BMC

Aki Takase: „Caravan“ (Tizol/Ellington/Mills)
CD: My Ellington
Best.nr./Label: 213 / Intaktrec

Aki Takase: „Viper’s Drag“ (Thomas „Fats“ Waller)
CD: Aki Takase plays Fats Waller
Best.nr./Label: 915-2 / TRILOKA RECORDS

Aki Takase: „Viper’s Drag“ (Thomas „Fats“ Waller)
CD: Aki Takase plays Fats Waller
Best.nr./Label: 915-2 / TRILOKA RECORDS

Aki Takase/David Murray: „Body & Soul“ (John W. Green)
CD: Blue Monk
Best.nr./Label: 7039-2 / Enja Records

Aki Takase/Silke Eberhard: „Lonely Woman“ (Ornette Coleman)
CD: Ornette Coleman Anthology
Best.nr./Label: 129 / Intaktrec

Aki Takase: „New Blues“ (Aki Takase)
CD: New Blues
Best.nr./Label: 7723 / yellowbird

Aki Takase/Alexander von Schlippenbach: „Hat And Beard“ (Eric Dolphy)
CD: So Long, Eric! Homage To Eric Dolphy
Best.nr./Label: 239 / Intaktrec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert