Medientipps

Bayern2 Freunde: Wir sind viele und müssen noch mehr werden und sind in prominenter Gesellschaft!

Liebe Bayern2 Freunde und Unterstützerinnen eines guten Kulturprogramms, Ihr seid alle großartig! Danke für die Spenden, danke für Eure kompetenten Kommentare, danke für Euer Engagement! Das wunderbare Medium Radio hat es verdient!

Wir sind viele und müssen noch mehr werden! Und haben noch einen langen Weg vor uns!
Bitte weiter machen, teilen, diskutieren, informieren, Briefe schreiben an die Intendantin Katja Wildermuth, Kulturdirektor Björn Wilhelm, und/oder B2 – Programmbereichsleiter Stefan Maier. Alle Rundfunkplatz 1 in 80335 München.
Die BR-Geschäftsführung rechnet mit dem Erlahmen des Protests und sitzt das aus – bislang. Das sollten wir verhindern!
Am 5.10. nahm der Vorsitzende Matthias Fack die Petition mit in den Programmausschuss. Endlich wurde darüber diskutiert.
Fortsetzung am 19.10. im Plenum des Rundfunkrats, z.T. öffentlich, Sie können es live mitverfolgen. Es wird gestreamt! Uhrzeit geben wir noch bekannt.
www.br.de/unternehmen/inhalt/organisation/rundfunkrat/bayerischer-rundfunk-rundfunkrat-termine-v2-100.html
Machen Sie sich Notizen und bringen Ihre Meinung ein in den Gestaltungsprozess! Es ist unser Bayern 2, wir bezahlen dafür!
Und wir sind zunehmend in prominenter Gesellschaft aus allen kulturellen Bereichen!

Wir geben nicht auf!
Herzlich Grüße
Bayern2Freunde

Markus Acher, Melinda Nadj Abonji, Bachtyar Ali, Andreas Ammer, Friedrich Ani, Gerd Anthoff, Aleida Assmann, Sandeep Baghwati, Gerhart Baum, Jonathan Beck, Rolf Becker, Rufus Beck, Siegfried Benker, Johanna Bittenbinder, Mirko Bonné, Helmut Böttiger, Heinz-Josef Braun, Karl Bruckmaier, Christian Brückner, Michael Brüggemann, Peter Cahn, Ulrich Chaussy, Heinrich Detering, Michaela Dietl, Doris Dörrie, Franz Dobler, Ulrike Draesner, Monika Drasch, Alexander Duda, Stefan Eisenhofer, Martina Eisenreich, Jenny Erpenbeck, Lena Falkenhagen, Sherko Fatah, Yannic Han Biao Federer, Martin Feifel, Amelie Fried, Werner Fritsch, Lutz Götze, Dominik Graf, Karin Graf, Dana Grigorcea, Sabine Gruber, Ralph Grüneberger, Ulrike Haage, Volha Hapeyeva, Elke Heidenreich, Gert Heidenreich, Andreas Heusler, Hans Günter Hockerts, Sissy Hoefferer, Sandra Hoffmann, Felicitas Hoppe, Stefan Hunstein, Thomas Kastura, Evi Keglmaier, Tanja Kinkel, Luise Kinseher, Cathrin Klingsöhr-Leroy, Juliane Köhler, Horst Konietzny, Ilko-Sascha Kowalczuk,Thomas Kraft, Peter Kraus vom Cleff, Ulrike Kriener, Michael Krüger, Antje Kunstmann, Martin Kusej, Jonathan Landgrebe, Katrin Lange, Thomas Lehr, Jo Lendle, Caroline Link, Thomas Loibl, Felicitas von Lovenberg, Florian von Manteuffel, Tristan Marquardt, Steffen Mau, Hanns Meilhamer, Stefan Merki, Axel Milberg, Peter Morsbach, Petra Morsbach, Barbara Mundel, Armin Nassehi, Matthias Nawrat, Norbert Niemann, Ulrich Noethen, Hellmuth Opitz, Georg M. Oswald, Holger Paetz, Holger Pils, Dagmar Ploetz, Gabriele Pommerin-Götze, Anatol Regnier, Hedwig Richter, Monika Rinck, Zé do Rock, Kathrin Röggla, Christian Ruzicska, Jaroslav Rudis, Heiko Ruprecht, Rita Russek, Mithu Sanyal, Ariadne von Schirach, Claudia Schlenger, Katrin Schmidt, Karin Schmidt-Friderichs, Gisela Schneeberger, Jochen Schoelch, Raoul Schrott, Ingo Schulze, Martin Schulze Wessel, Cornelia von Seidlein, Yuval Shaked, Kerstin Specht, Franziska Sperr, Arnold Stadler, Saša Stanišić, Thomas von Steinaecker, Oliver Stokowski,, Alexander Strauch, Johanno Strasser, Daniela Strigl, Antje Strubel, Alain Claude Sulzer, Uwe Timm, Ilija Trojanow, Martin Umbach, Deniz Utlu, Lisa Wagner, Konstantin Wecker, Hans Well, Insa Wilke, Stefan Wilkening, Frank Witzel, Uljana Wolf, Christine Wunnicke, August Zirner, Stephan Zinner, Hanns Zischler und fast 7000 andere.

Ein Gedanke zu „Bayern2 Freunde: Wir sind viele und müssen noch mehr werden und sind in prominenter Gesellschaft!

  • Thea Helmich

    Liebe Bayern2Freunde,
    ich bn eine begeisterte BR2 Hörerin.
    „Tradition heißt Feuer weitertragen und nicht Asche anbeten.“ Aber es ist meiner Meinung nach unklug, erfolgreiche und informative Formate einfach zu streichen oder auf unattraktive Sendeplätze zu verschieben (Radiokrimi). Sicher haben sich die Macher etwas dabei gedacht……….. Aber Sachen wie Radio Micro auf einen Potcast zu verlegen, finde ich schlicht gedankenlos. Diese Sendung ist für Kinder wie für Erwachsene gleichermaßen interessant. Ich (71) habe jeden Tag Radio Micro gehört und mich über die interessanten Beiträge sehr gefreut. Ich frage mich, welches Kind seine Eltern bitten wird, ihnen auf dem PC den entsprechenden Potcast zu suchen und einzustellen. Kinder sind die Hörer von morgen, das sollte man schon im Blick haben! So geht es mir mit einer ganzen Reihe von Sendungen, die ich lieb gewonnen habe.

    Eine Anmerkung von meinem Mann: „Man muss nicht zu jeder Schlagzeile einen sog. Experten befragen.“

    Vielen Dank für Euer Engagement!!!!
    Herzliche Grüße Thea

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert