Best of 2022Best Of The Years

Best of 2022: Free Jazz Collective – Die Top 10 aus den Einzelisten

Ich gehe davon aus, dass Sie inzwischen von der erstaunlich fortgeschrittenen Schreibfähigkeit der künstlichen Intelligenz ChatGPT gehört haben. Mein erster Gedanke (wie vermutlich auch der vieler anderer) war: „Das war’s dann wohl, ein weiterer unersetzlicher Beruf geht verloren.“

Doch getreu meinem Mantra, die Veränderung zu sein, die ich fürchte, bat ich die KI, mir zu helfen und „eine Einleitung zu einer Top-10-Liste von Avantgarde- und kreativen Jazzaufnahmen aus dem Jahr 2022 zu schreiben“. Abgesehen von der Bemerkung „experimentelle Jazz-Fusion“ (Maschinen können ziemlich kalt sein!) hat die KI ihre Aufgabe perfekt gelöst.

Also, ohne weitere Umschweife, hier ist ChatGPT:
Willkommen zu unserer Top-10-Liste der avantgardistischen und kreativen Jazzaufnahmen aus dem Jahr 2022! Diese Liste zeigt das Beste aus der aktuellen Jazzszene mit einer Vielzahl von Stilen, Klängen und Einflüssen. Von experimenteller Jazz-Fusion bis zu freier Improvisation zeigen diese Aufnahmen die überwältigende Kreativität der Jazzwelt. Jede dieser Aufnahmen hat etwas Einzigartiges und Inspirierendes an sich. Lassen Sie uns also eintauchen und die 10 besten Avantgarde- und kreativen Jazzaufnahmen des Jahres 2022 entdecken!

Zugegeben, ChatGPT ist nicht in alle Feinheiten unserer Arbeit hier eingeweiht, also lasst mich das erklären … unten findet ihr die Top-10-Listen von den Autoren des Free Jazz Collective – den unerschrockenen, offenherzigen Ingenieuren hinter dem Free Jazz Blog. Aus jeder Liste wurden die meistgenannten Aufnahmen ausgewählt, um die folgende Liste der 10 besten Aufnahmen des Jahres zu erstellen. Unsere Regeln sind einfach: Alles, was auf einer Liste erscheint, muss von jemandem auf dem Blog (oder vom Rezensenten persönlich, irgendwo) rezensiert worden sein. Sie können also nach jeder der Aufnahmen hier suchen und eine Rezension der Aufnahme lesen.

Unser nächster Schritt ist die kollektive Abstimmung über das Top-Album aus der Liste unten für unser Top-Album des Jahres, das wir am 1. Januar präsentieren werden. © Text: Paul Acquaro/ Free Jazz Collective

Die Top 10 des Free Jazz Blog für das Jahr 2022 wurden aus den untenstehenden Listen zusammengestellt:


ATTIC (Rodrigo Amado / Gonçalo Almeida / Onno Govaert) – Love Ghosts (NoBusiness Records)


Christoph Erb, Magda Mayas, Gerry Hemingway – Bathing Music (Veto Records)


Eve Risser Red Desert Orchestra – Eurythmia (Clean Feed)


Fred Moten, Brandon López, Gerald Cleaver – Moten/Lopez/Cleaver (Relative Pitch Records/Reading Group)


James Brandon Lewis Quartet – MSM: Molecular Systematic Music – Live (Intakt)


Kobe Van Cauwenberghe – Ghost Trance Septet plays Anthony Braxton (el NEGOCITO Records)


Myra Melford Fire and Water Quintet – For the Love of Fire and Water (Rogue Art)


Pat Thomas & XT (Paul Abbott and Seymour Wright) – “Akisakila” / Attitudes of Preparation (Mountains, Oceans, Trees) (Edition Gamut)


Wadada Leo Smith – The Emerald Duets (TUM Records)


Zoh Amba – Bhakti (Mahakala Music)



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert