Das besondere Konzert: Konzert zum 90. Geburtstag des BBC Symphony Orchestra!

Dalia Stasevska hatte ein Wunschprogramm frei zum 90. Geburtstag des BBC Symphony Orchestra. Sie konnte Musik dirigieren, die ihr wichtig ist und für die glanzvolle Geschichte dieses Londoner Rundfunkorchesters steht. Eine britisch-finnische Mischung.

Ein Geburtstagskonzert – damit hat das BBC Symphony Orchestra im Oktober 2020 sein 90-jähriges Jubiläum gefeiert. So richtig festlich ging es in London nicht zu – das lag an den Pandemiebeschränkungen. Auf musikalischen Anspruch haben die britischen Musikerinnen und Musiker jedoch nicht verzichtet, auch wenn ihre musikalische Jubiläumsfeier ohne Publikum in den Studios der BBC stattgefunden hat.

Jubiläumsfeier im Studio ohne Publikum

Es handelt sich in unserer Sendung um Aufnahmen mit dem BBC-Symphony Orchestra vom September und Oktober, die die britische öffentlich-rechtliche Anstalt am Gründungstag des Orchesters selbst gesendet hat, am 22. Oktober.

Der Dirigent Adrian Boult leitete 1930 das allererste Konzert in der Queens Hall. Die meisten Rundfunkorchester auf dem Kontinent wurden einige Jahre früher gegründet.

Doch kaum ein Orchester ist so bekannt für seine breit wirkende Qualität wie das BBC – Symphony Orchestra, nicht zuletzt wegen der berühmten Last Night of the Proms. Dieses Finalkonzert des größten englischen Musikfestivals spielt alljährlich dieses Orchester – meistens leitet es der jeweilige Chefdirigent, der auch eine launige Ansprache halten muss.

Das Jubiläumsprogramm verantwortet die Erste Gastdirigentin des Orchesters, Dalia Stasevska. Sie ist genauso wie der Chefdirigent des BBC Symphony Orchestra, Sakari Oramo, finnisch. Und einen stark finnischen Einschlag hat auch dieses Musikprogramm neben der englischen Grundnote.

Dalia Stasevska hat in der BBC das Programm so umrissen: „Das Konzert bringt Themen der Reflexion, des Erinnerns und der Wiederentdeckung. Es verbindet englische und finnische Musik unterschiedlicher Epochen und stellt sie nebeneinander. Von Ralph Vaughan Williams‘ Arrangement der traditionellen Melodie ‚Greensleeves‘ bis hin zu modernen Stücken von Judith Weir und Lotta Wennäkoski. Eingerahmt wird das von drei Sätzen aus Jean Jean Sibelius‘ „Scènes historiques“.

Das Programm zeigt die Freundschaft und Verwandtschaft zwischen Großbritannien und Finnland. Wir haben viele geografische und mentale Gemeinsamkeiten. Wir erzählen natürlich auch die lange und spannende Geschichte, des wunderbaren BBC Symphony Orchestra.“


http://xb187.xb1.serverdomain.org/radio/musik/Konzert-90.Geburtstag-BBC-Symphony-Orchestra.flac

Bei Interesse werde ich vielleicht auch das Konzert ohne Moderation bearbeiten und hochladen.

BBC-Studio Maida Vale 1, London
Aufzeichnungen vom September und Oktober 2020
Konzert zum 90. Geburtstag des BBC Symphony Orchestra

Roderick Williams, Bariton
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Dalia Stasevska

Einojuhani Rautavaara
„Into the Heart of Light“ für Streichorchester

Jean Sibelius
„Metsästys“ – 1. Satz aus den „Scènes historiques II“ op. 66

Henry Purcell
„Fantasia upon One Note“ Z 745

Jean Sibelius
„Minnelaulu“ – 2. Satz aus den „Scènes historiques II“ op. 66

Judith Weir
„Still, Glowing“

Oliver Knussen
„…upon one note-Fantasia after Purcell“

Ralph Vaughan Williams
„Fantasia on Greensleeves“

Jean Sibelius
„Nostosillalla“ – 3. Satz aus den „Scènes historiques II“ op. 66

George Walker
Lyric for Strings

Gerald Finzi
„Let us Garlands bring“ op. 18

Lotta Wennäkoski
Hava

Benjamin Britten
Sinfonia da Requiem op. 20

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: