Home

„Das Chaos regiert!“ – Zwischen Drogenkrieg und Olympia-Gold

Ein sehr interessanter und erhellender Beitrag zum Thema: Warum für mich Olympia 2016 gestorben ist. Sehr, sehr lesenswert !

Interview mit Julia Jaroschewski und Sonja Peteranderl vom BuzzingCities Lab

Drogenkrieg, Polit-Chaos, eine Favela-Goldmedaille und Social Media gegen Polizeigewalt: Rio 2016 ist für die Favelas mehr als ein Sportevent. Die Auslandsreporterinnen Julia Jaroschewski und Sonja Peteranderl vom BuzzingCities Lab berichten seit mehreren Jahren aus Rios Favelas und verfolgen jetzt das Geschehen rund um die Olympischen Spiele – aus der Rocinha, Rio de Janeiros größter Favela. Über Chaos, Heftpflasterlösungen – und wieso es bei Rio 2016 noch schlimmer zugeht als bei der Fußball-WM vor zwei Jahren. Bei den Olympischen Spielen hat Rafaela Silva, Judo-Kämpferin aus einer Favela, die erste Goldmedaille für Brasilien gewonnen. Wie ist die Stimmung in Rios Favelas jetzt?

Julia Jaroschewski: Favelabewohner aus ganz Rio sind stolz darauf, dass eine Sportlerin aus einer Favela Gold gewonnen und bewiesen hat, dass eine schwarze Frau aus einer Favela es ganz nach oben schaffen kann. Die Cidade de Deus, in der Rafaela aufgewachsen ist, war durch den bekannten Film „City of God“ lange Synonym für Drogenkrieg und Gewalt – jetzt hat die Cidade de Deus auch eine Goldmedaillengewinnerin hervorgebracht, ein neues Vorbild…

weiter lesen !

© das filter, 16.8.2016 • Gesellschaft – Interview: Ji-Hun Kim

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert