Das Label „New World Records“ kartiert die Vergangenheit und die Zukunft der amerikanischen Musik. Von George Grella.

Frühe Karten von Nordamerika zeigen einige faszinierende, aber verwirrende Details, wie den von Gebirgsketten eingefassten Mississippi irgendwo im heutigen Missouri und Kalifornien als Insel. Dazwischen liegen große Gebiete, die bis auf provokante Hinweise, dass es hier bestimmte Tiere gibt, leer sind; dort befindet sich ein riesiger See. Es bedurfte Jahrhunderte der Erforschung, um die tatsächliche Geografie dieses Ortes zu kartieren.

Musik in Amerika ist so etwas wie eine Landkarte, und das Label New World Record ist vielleicht ihr wichtigster Kartograph. Das Label hat einen einzigartigen Ursprung: Es wurde mit einem Zuschuss der Rockefeller Foundation gegründet und hatte zunächst die Aufgabe, eine 100 Alben umfassende Anthologie amerikanischer Musik zu produzieren. Die meisten der 1978 fertig gestellten Alben wurden kostenlos an Bildungs- und Kultureinrichtungen verschickt. Mit dem Ziel, nicht-kommerzielle Musik zu bewahren und zu fördern, enthalten die ersten 100 Alben Sammlungen von Liedern aus dem 19. Jahrhundert, frühem Country und Rock ’n‘ Roll, spanischsprachiger Musik aus New Mexico, traditioneller Musik von den Georgia Sea Islands, Jazz, klassischer Musik des 19. und 20. Jahrhunderts, John Cage und einem Album mit dem Titel Come Josephine In My Flying Machine: Erfindungen und Themen in populären Liedern 1910-1929. Diese kleine Auswahl an Themen deutet auf die Breite und Tiefe der Musik auf dem Label hin und darauf, dass das Amerika der Musik ein Land ist, das sich ständig ausdehnt; es zu kartieren bedeutet, Wegweiser zu finden, die in unentdecktes Land führen.

New World Records beschreibt sein Ziel als: „der Dokumentation amerikanischer Musik gewidmet, die von den kommerziellen Plattenfirmen weitgehend ignoriert wird“. Wie die Universitätspresse bewahrt New World die vernachlässigten Schätze der Vergangenheit und fördert die kreative Zukunft der amerikanischen Musik. In einer Industrie, die von Millionenverkäufen und sofortigen Gewinnen besessen ist, wählt New World den künstlerischen Wert als Indikator für den Erfolg“. Die Orte, die New World auflistet und verbindet, umfassen eine außergewöhnliche Bandbreite des Musikschaffens, von den traditionellsten bis zu den experimentellsten und allem (nicht-kommerziellen), was dazwischen liegt. Das Label hat eine beachtliche Präsenz auf Bandcamp, die, wie die Karte, mit jeder neuen Veröffentlichung und dem allmählichen Auffüllen des Backkatalogs stetig wächst.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.