Das Net-Label ETAT von Stefan Juster im Zeit-Ton Label-Porträt

2020 hat der Elektronikmusiker Jung an Tagen aka Stefan Juster sein eigenes Net-Label ETAT für „dissoziative, psychoakustische, Computer-Musik“ gegründet.

Er würde sich für die Grauzone zwischen „analytischer, akademischer Komposition und verspieltem, wildem Underground“ interessieren, so Juster in einem Interview mit Shilla Strelka für das Musikmagazin des mica, für „psychoakustisch heftige Arbeiten, die trotzdem Klarheit und Witz besitzen“. Gemeinsam mit Juster unternehmen wir einen Streifzug durch den noch jungen aber bereits sehr reichen Label-Katalog und hören gemeinsam Musik von Eric Frye, RM Francis, Marcin Pietruszewski, Florian Hecker, Tony Lugo, Robert Schwarz und vom Label-Betreiber selbst.




Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: