„Der König des westlichen Schwungs“ Hörspiel von Britta Höper

Spade Cooley wurde Anfang der 1940er Jahre mit seinem Hit Shame on you zum Star. In den gut 35 Jahren seiner Karriere erlebte der selbsternannte King of Western Swing den Aufstieg und Fall auf besonders dramatische Weise.

In den Jahren des Ruhms strömten die Zuschauer in seine extravaganten Konzerte und seine eigene Fernsehshow erreichte 75% Marktanteil. Alkoholismus, Amphetamine und Paranoia führten zum Absturz und nach der Ermordung seiner Frau zu lebenslanger Haft. Britta Höpers Hörspiel ist Splattermovie, Melodram und Musical zugleich. Die Geschichte ist in einem mythischen Amerika angesiedelt, wissentlich schwankend zwischen Recherche, Nachdichtung und Klitterung. Die Protagonisten singen deutsch, sprechen deutsch und denken vermutlich deutsch. In freier Nachdichtung werden die großen Songs des Western Swing neu erfunden: Amphetamin Blues, Schäm Dich oder Leuchte, Texas Mond lauten ihre Titel. Zur Sprache kommen die großen Themen Showgeschäft, Musik, Drogen, Spiel, Zeit, Prärie, Tod, Liebe, die auch die Themen großer Countrysongs sind. Nach einer Idee von Ulrich Bassenge.



Der König des westlichen Schwungs
Von Britta Höper
Mit Frank Spilker, Peter Lohmeyer, April Hailer, Reiner Schöne, Laura Maire und anderen
Komposition: Ulrich Bassenge
Regie: Leonhard Koppelmann
BR 2004

© Bayern 2, Hörspiel, 23.11.2021

Britta Höper, geb. 1969 in Lübeck, freie Autorin in Hamburg, Drehbücher und Kurzfilme. Weitere BR-Hörspiele Störung (2002), Kant und Laib − Warten für Anfänger 1-10 (2005).

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: