„Der Komponist Roman Haubenstock-Ramati“ Der polnische Komponist und seine graphische Notation

Mit seiner Form der graphischen Notation hat er Musikgeschichte geschrieben. Mit Andreas Göbel.

Der polnische Komponist Roman Haubenstock-Ramati hat mit unterschiedlichen Formen von Kreativität und Zufallsprozessen experimentiert. „Am schönsten sind die Rätsel, die verschiedene Lösungen zulassen: Man kann immer sagen, dass die Lösung (nicht) stimmt“, so der Komponist.



© rbbkultur, Musik der Gegenwart, 9.5.2022

TonträgerWerkZeit
rbb-AufnahmeLC 00000Best.Nr 00000Roman Haubenstock-RamatiKlavierstücke Nr. 1Alexandru Hrisanide, Klavier01:15
HAT HUT RECORDSLC 06048Best.Nr HAT[now]Art 118Roman Haubenstock-RamatiMobile for Shakespeare (Ausschnitt)Ensemble Avantgarde
Beat Furrer
07:01
HAT HUT RECORDSLC 06048Best.Nr Hat[now]ART 114Roman Haubenstock-RamatiFür Kandinsky (Ausschnitt)ensemble recherche06:58
Aufnahme Ultraschall BerlinLC 00000Best.Nr 00000Roman Haubenstock-RamatiTenebrae (Ausschnitt)Stefan Litwin, Klavier06:55
rbb-AufnahmeLC 00000Best.Nr 00000Roman Haubenstock-RamatiPolyphonien (Ausschnitt)Klangforum Wien
Beat Furrer
07:00
rbb-AufnahmeLC 00000Best.Nr 00000Roman Haubenstock-RamatiTableau III (Ausschnitt)Radio-Symphonie-Orchester Berlin
Michael Gielen
09:01
HAT HUT RECORDSLC 06048Best.Nr 101Roman Haubenstock-RamatiKreise (Fassung 1) (Ausschnitt)Eberhard Blum, Stimme; Jan Williams, Schlagzeug04:07
HAT HUT RECORDSLC 06048Best.Nr 101Roman Haubenstock-RamatiKreise (Fassung 2) (Ausschnitt)Eberhard Blum, Stimme; Jan Williams, Schlagzeug04:35

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: