Der Multikünstler Johannes S. Sistermanns Von Michaela Fridrich

Er denke lieber über Inhalte nach statt über Formen, sagt Johannes S. Sistermanns. Für die Zuordnung seiner Kunst zu einem konkreten Genre ist das ein Problem. Den Kagel-Schüler als Komponisten zu bezeichnen wäre zu kurz gegriffen.

Wenigstens Performer, Klangkünstler und Autor müsste man ergänzen. Am einfachsten lässt sich noch seine Arbeitsweise beschreiben: intuitiv und impulsgesteuert. Räume spielen eine wichtige Rolle. Auch gibt es häufig „Instrumente“ wie Piezo-Membranen, Obertongesang und Klarsichtfolie. Sistermanns knüpft an sein Schaffen keine Botschaften. Michaela Fridrich geht der Frage nach, was seine Kunst motiviert und was sie ausmacht.


http://xb4160.xb4.serverdomain.org/Musik/Multikuenstler-Johannes-S-Sistermanns.mp3

© BR Klassik, Horizonte, 9.2.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: