Donaueschinger Musiktage 2017 – George Crumb „Metamorphoses“

Fast 40 Jahre nach Makrokosmos hat der US-amerikanische Komponist wieder ein monumentales Klavierwerk geschrieben. Paul Klee, Vincent van Gogh, Marc Chagall, Paul Gaugin, James Whistler, Jasper Johns, Salvador Dali und Wassily Kandinsky – das sind die Protagonisten des neuen Klavierzyklus von George Crumb.

 

Seine Metamorphoses setzen sich mit paradigmatischen Gemälden der Moderne auseinander. Gewidmet sind sie einer der großen Experimentatorinnen am Klavier, Margaret Leng Tan.

 

 

George Crumb: „Metamorphoses, Book I“

für verstärktes Klavier, Toypiano, Zusatzinstrumente und Stimme
(Deutsche Erstaufführung)

Margaret Leng Tan (Klavier)

(Konzert vom 21. Oktober im Museum Art.Plus, Donaueschingen)

 

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: