Ein Konzertabend zum Andenken an Udo Zimmermann

Mit Ausschnitten aus folgenden Werken: „Weiße Rose“; „Der Schuhu und die fliegende Prinzessin“; „Lieder von einer Insel“; „Wie kannst du ohne Hoffnung sein“; „Pax questosa“.


In Flac

Udo Zimmermann:
„Sinfonia come un grande lamento“ (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Gary Bertini);
Aus „Pax questosa“ (Edith Wiens, Mechthild Gessendorf, Sopran; William Cochran, Tenor; Roland Hermann, Bariton; Siegmund Nimsgern, Bass; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Udo Zimmermann);

Aus „Weiße Rose“ (Gabriele Fontana, Sopran; Lutz-Michael Harder, Tenor; Gabriele Henn, Michael Faust, Flöte; Ulrich Becker, Oboe und Englischhorn; Peter Flähmig, Karl Heinz Hahn, Klarinette; Wolfgang Gaag, Horn; Uwe Komischke, Trompete; Robert Meißner, Abbie Conant, Posaune; Christian Gansch, Nenad Daleore, Violine; Deinhart Goritzki, Viola; Ernst Meixner, Violoncello; Yoshinori Suzuki, Kontrabass; Gudrun Haag, Harfe; Begonia Uriarte-Mrongovius, Klavier; Karl Heinz Becker, Schlagzeug; Leitung: Udo Zimmermann);

Aus „Der Schuhu und die fliegende Prinzessin“ (MDR-Sinfonieorchester: Peter Gülke);

„Lieder von einer Insel“ (Jan Vogler, Violoncello; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Kristjan Järvi);

„Wie kannst du ohne Hoffnung sein“ (amarcord; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Susanna Mälkki)

© BR Klassik, Konzertabend, 14.12.2021

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: