MusiktippsNachhören

Festival Jazzdor Strasbourg-Berlin 2018: Ikui Doki / Yorgos Dimitriadis – Philippe Lemoie – Andrea Parkins / Hans Lüdemann Ensemble T.E.E.

Beim Jazzdor-Festival werden nicht nur Jahr für Jahr zahlreiche Deutschlandpremieren und eigene Festival-Produktionen präsentiert, Jazzdor ist auch bekannt für ungewöhnliche Besetzungen und Instrumentierungen. Ein sehr gutes Beispiel dafür ist das Trio Ikui Doki.

Die Band Ikui Doki erzeugt mit Fagott, Harfe und Saxofon einen hinreißenden Sound und bezieht sich in seinen Stücken dezidiert auf den Geist von Komponisten wie Claude Debussy und Maurice Ravel.

Ein besonderes Trio bilden auch Yorgos Dimitriadis, Philippe Lemoie und Andrea Parkins, deren Musik komplett improvisiert ist und ein Kaleidoskop verschiedener Klangexperimente darstellt. Schwer zu greifen, aber ungemein faszinierend.

Ikui Doki
Sophie Bernado, Fagott
Rafaelle Rinaudo, Harfe
Hugues Mayot, Saxofon

Yorgos Dimitriadis / Philippe Lemoie / Andrea Parkins 
Yorgis Dimitriadis, Schlagzeug
Philippe Lemoine, Saxofon
Andrea Parkins, Akkordeon

Hans Lüdemann Ensemble T.E.E. 

Festival Jazzdor Strasbourg-Berlin
Kesselhaus Berlin, Aufzeichnungen vom 07.06.2018

© Deutschlandfunk Kultur, in Concert, 23.7.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert