„Frische und alte Neuerscheinungen“ Der gute Ton: Zwischen Kindergarten und Klangtapete

Erinnerungen an Art Blakey, Grandioses aus der Orchesterküche und Max Richter zum Einnicken. Von Ljubisa Tosic.

Jazz Messengers – Flight to Tokyo

Von Drummer Art Blakey und seinen Jazz Messengers gibt es reichlich Veröffentlichungen, diese aber war irgendwie verschollen und ist dabei bemerkenswert: First Flight to Tokyo (Blue Note) fängt das hitzige Gastspiel vom 14. Januar 1961 ein – mit grandioser Besetzung: Trompeter Lee Morgan und Saxofonist Wayne Shorter erheben die feurige Hardbop-Angelegenheit zum raren Dokument raffinierter Spontanität. Bei Monks Round Midnight ist sie subtil unterwegs. Bei Gillespies Night in Tunisia dann die Entfesselung origineller, exzentrischer Virtuosität, die nur live möglich ist. Lohnt sich bis zum letzten Ton, man hört Shorter noch als wilden Ekstatiker, der er später in dieser Form nicht mehr war.


Ralph Mothwurf – Zelt: Inspirierte Musikarchitektur.


Little Rosies Kindergarten: Neben groovigen Reminiszenzen an den Jazzrock ist auch klassische Kammermusik und mehr zu entdecken. Famos.



© Der Standard, Kultur, Musik, 18.1.2022

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: