Nachhören

„Hey Joe“ Das radio.string.quartet.vienna spielt Kompositionen von Joe Zawinul

Nach hören ….

Von Thomas Loewner

Was für ein Debüt! Auf der CD „Celebrating The Mahavishnu Orchestra“ spielte das radio.string.quartet.vienna Kompositionen von John McLaughlins bahnbrechender Band. Jazzrock, neu interpretiert von einem klassischen Streichquartett? Allein diese ungewöhnliche Konstellation sorgte für viel Aufmerksamkeit. Doch das Ergebnis überzeugte Kritiker und Publikum gleichermaßen. Selbst McLaughlin war begeistert. Er sagte über das Ensemble, nachdem er es live gehört hatte: „Eine Supergruppe. Ich bin so stolz.“ Die Premiere war also geglückt. Das war 2008. Seitdem haben sich die vier Musiker als Spezialisten im Grenzbereich zwischen klassischer europäischer Moderne und Jazz etabliert. Gleichermaßen überzeugend wie mitreißend verbinden sie die hohe Spielkultur des Streichquartetts mit der Spontaneität eines improvisierenden Ensembles. So auch auf ihrer aktuellen CD, für die sie sich wieder die Musik einer Jazzrock-Ikone vorgenommen haben: von Joe Zawinul aus seiner Zeit bei „Weather Report“.

nach hören !

© SWR 2, Jazz, 6.3.2016

Joe Zawinul:
Volcano For Hire/CD: Posting Joe

radio.string.quartet.vienna

Joe Zawinul:
In a Silent Way/CD: Posting Joe

radio.string.quartet.vienna

Joe Zawinul:
Cannonball/CD: Posting Joe

radio.string.quartet.vienna

Wayne Shorter:
Freezing Fire/CD: Posting Joe

radio.string.quartet.vienna

Joe Zawinul:
Birdland/CD: Posting Joe

radio.string.quartet.vienna

(Visited 4 times, 1 visits today)