Hörspiel: „Herr Dühring stirbt nicht gern allein“ von -ky

Die Rache des kleinen Buchhalters: Er will Trompp, Vorstandsmitglied und Playboy, in den Tod fahren. Die Polizei aber jagt den schnellen Jaguar, weil sie Grund zur Vermutung hat, dass Trompp einen perfekten Mord begehen will.

Das Stück und die Namen sind aus den 70er-Jahren, ihre Parallelen zu heutigen Spitzenpolitikern aber unverkennbar: Mit Machtphantasien versuchen die Gescheiterten ihre Wirklichkeit zu bewältigen. In der Geschichte vom potentiellen Amokläufer, der sich rächen und befreien will, wird die Inhumanität der Gesellschaft ebenso sichtbar wie die Sinnlosigkeit privater Gewaltaktionen zur Veränderung der Verhältnisse.

Herr Dühring stirbt nicht gern allein
Von -ky
Dühring: Ludwig Thiesen
Trompp: Siegfried Wischnewski
Furmaniak: Michael Thomas
Kompalla: Alwin Joachim Meyer
Kriminaldirektor: Alf Marholm
Gerda Dühring: Brigitte Lebaan
Tina: Karin Buchali
Nachbarin: Magda Hennings
Arzt: Curt Faber
Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.