„Ist jetzt Zahltag für diese Band?“ Vor fast 50 Jahren nahmen sieben Teenager ein Album auf, das hieß „When Do We Get Paid“.

Über die Wiederentdeckung der Staples Jr. Singers aus Aberdeen, Mississippi. Bei Gospel Music ging es nie bloß um die Verbreitung der frohen Botschaft des Evangeliums. Dennoch sprachen viele Texte in biblischen Bildern, Glück und Erlösung waren scheinbar nur im Jenseits zu haben. Von Jürgen Ziemer.

Die Compilation The Time For Peace is Now – Gospel Music About Us, eine Sammlung von obskuren 7-Inch-Singles, ausgegraben aus feuchten Kellern und staubigen Dachböden in den Südstaaten, gab 2019 einen ersten guten Einblick in diese praktisch komplett vergessene Szene. Einer der besten Songs des Albums, We Got A Race To Run, stammt von den Staples Jr. Singers. Die Band aus Aberdeen, Mississippi, bestand aus sieben minderjährigen Kindern der Familie Brown, die sich nach ihren Vorbildern The Staple Singers benannt hatten. Jedes Wochenende stiegen sie in den Familien-Van und tourten mit ihrem Vater durch die Kirchengemeinden des Bible Belt. An guten Tagen spielten sie drei Shows hintereinander, überwiegend in Gemeindesälen, manchmal auch in den Vorgärten der Nachbarschaft.



Ob sich When Do We Get Paid für sie diesmal auszahlt? Man wünscht ihnen eine späte Karriere, wie sie die alten Kubaner des Buena Vista Social Club genießen durften. Am liebsten aber würde man ihnen bei einem lokalen Gospel-Brunch in Mississippi zuhören.



© der Freitag, Ausgabe 18/2022


Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: