„Meine Insel“ Der britische Sänger und Songschreiber Piers Faccini

Piers Faccini, Kind eines italienischen Vaters und einer englischen Mutter, startete 1996 seine Musikkarriere in der Band Charley Marlowe in London. Auf seinem letzten Album „I Dreamed An Island“ träumt er während einer Reise …

Von Marlene Küster

… durch die Stürme der Angst und Intoleranz in der Welt von einem imaginären sicheren Hafen, der tatsächlich im 12. Jahrhundert auf Sizilien existierte. Der englisch-italienische Musiker erinnert an den einmaligen Moment der kreativen Zusammenarbeit verschiedener Völker und der kulturellen Vielfalt. Er spielt die Saiteninstrumente, darunter eine maßgefertigte Gitarre mit zusätzlichen Mini-Frets für Vierteltöne. Auf „I Dreamed An Island“ überschreitet Piers Faccini die musikalischen Genres: elektrische Blues-Gitarren treffen auf eine barocke Viola d’amore und eine Oud, eine marokkanische Gimbri pulsiert zu einem Jazz-Schlagzeug.

Manuskript PDF

© SWR 2, SWR2 MusikGlobal, 25.9.2017

Danke, das Du meinen Beitrag kommentieren möchtest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: