Otto Lechner interpretiert „The Dark Side of The Moon“ und das Sextett Ayom live aus Krems

Auf ein waghalsiges Unterfangen lässt sich Österreichs Parade-Akkordeonist Otto Lechner heute erstmals am Hof der Winzer Krems ein: Lechner, der sich auch schon an manchem Jimi-Hendrix-Song versucht hat, interpretiert „The Dark Side of The Moon“, das berühmte Pink-Floyd-Album aus dem Jahr 1973 – und zwar solo!

Im Anschluss liefert das Sextett Ayom um die in Barcelona ansässige brasilianische Sängerin Jabu Morales und den in Lissabon lebenden italienischen Akkordeonisten Alberto Becucci eine kurzweilige Melange aus afrobrasilianischen Rhythmen und expressivem kapverdischem Melodienschmelz.



Otto Lechner: „The Dark Side of The Moon“ + Zugabe

Otto Lechner nach dem Konzert im Interview

Sextett Ayom

© Ö1, Glatt&Verkehrt live, 30.7.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.