MusiktippsNachhören

Oxana Omelchuk im Porträt mit aktuellen Veröffentlichungen

Oxana Omelchuk: 

Sieben Intraden (Ensemble für Neue Musik Sankt Peter: Jonathan Stockhammer);

„Böhmisches Lied. 3. Versuch“ (Annegret Mayer-Lindenberg, Viola d’amore);

„Wow and flutter“ (Studio Dan); Postludium (Constantin Herzog, E-Bass; Oxana Omelchuk, Synthesizer)


© BR Klassik, Horizonte, 21.11.2019

(Visited 2 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert