MusiktippsNachhören

„Auf den Ensemble-Leib geschrieben“ Das Studio Dan mit neuen Werken von Oxana Omelchuk und George Lewis beim ORF musikprotokoll

Frank Zappas Album „Studio Tan“ war Namenspate für das Wiener „Studio Dan“. Gegründet 2005 von Daniel Riegler, hat sich das flexibel besetzte, großformatige Ensemble seitdem – im Sinne von Zappa – in stilistisch sehr unterschiedlichem Terrain aufgehalten.

Mit Nina Polaschegg

Beim diesjährigen „musikprototoll“ des orf im Rahmen des Festivals „steirischer herbst“ hat das Studio Dan konsequenterweise zwei sehr unterschiedliche Werke zur Uraufführung gebracht: „Wow and Flutter“ von der 1975 in Weißrussland geborenen, in Köln lebenden Komponistin Oxana Omelchuk und „As We May Feel“ von einer Legende des amerikanischen Avantgarde-Jazz – dem Posaunisten, Improvisator, Musiktheoretiker und Komponisten George Lewis.

George Lewis:
As We May Feel
Studio Dan
Leitung: Daniel Riegler

Oxana Omelchuk:
Wow And Flatter für zwei Posaunen und Ensemble
Studio Dan
Leitung: Daniel Riegler

https://soundcloud.com/dekadenz/in-the-pelagic-zone-demo-e

 

© SWR 2, NOWJazz, 17.11.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert