Release Tipps

Release Tipp: Splitter Orchester – Splitter Musik / Hyperdelia

Dass ich hier die erste eigene Veröffentlichung des Splitter Orchesters vorstelle, ist schlicht Pflicht! Den dieses Orchester verkörpert alles, was ich an Musik liebe: Einflüsse aus den Bereichen Neue Musik, Elektronik, Experimentalmusik, Noise und Jazz verschmelzen zu etwas Neuem und Unerhörtem. Sie sind etwas Besonderes und in einer Beschreibung lass ich: dass sie wie ein Organismus funktionieren. Diese 3 CDs sind ein wunderbarer Einstieg in die Klangwelt des Splitter Orchesters!


Hyperdelia ist stolz darauf, splitter musik zu präsentieren – das erste Album des Splitter Orchesters, das ausschließlich aus eigener Musik des Ensembles besteht. Frühere Aufnahmen haben das umfangreiche, genreübergreifende Schaffen des Orchesters in Zusammenarbeit mit George Lewis, The Pitch und Felix Kubin gezeigt. Diese 3CD-Veröffentlichung mit dem treffenden Titel splitter musik zeigt zum ersten Mal den ganz eigenen musikalischen Prozess des Orchesters.

Im Gegensatz zu anderen groß angelegten Improvisationsensembles hat das Splitter Orchester keinen zentralen Leiter und ist nach direktdemokratischen Prinzipien organisiert. Gegründet im Jahr 2010, ist Splitter ein einzigartiges Kollektiv von Komponisten-Performern mit unterschiedlichen Hintergründen in der Echtzeitmusik-, freien Improvisations- und experimentellen Musikszene Berlins. Trotz der langjährigen Zusammenarbeit und der größtenteils konstanten Besetzung behält die Band eine unglaubliche Dynamik bei und erfindet Konzertformate und Kompositionsprozesse immer wieder neu. Kollektive und freie Improvisation bedeutet Risikobereitschaft: Das Bestreben von Splitter, bis zu 24 Musiker zu integrieren, nimmt sich dieses Motto zu Herzen. Das Ergebnis ist eine Musik, der die Möglichkeit des Scheiterns innewohnt.

Splitter war immer auch ein soziales Experiment, das die Hierarchien von Komponist und Interpret, von Werk und Ereignis in Frage stellt. Klanglich und musikalisch nicht homogen, aber dennoch Ensemble, ein Miteinander in der Differenz. Das hört man auch in den drei verschiedenen Stücken auf splitter musik.


Splitter Orchester

Vortex ist ein Mitschnitt eines Konzerts im Berliner silent green im November 2019. Mehr als 30 Einzelspuren wurden so abgemischt, dass sie der Hörsituation im ehemaligen Krematorium nahekommen: die Musiker waren auf den Balkonen der Rundkapelle positioniert, das Publikum saß unten. Was der Hörer der Aufnahme zu hören bekommt, ist Splitter in seinem natürlichen Lebensraum der kollektiven Improvisation: verschiedene Geräusche unbestimmter Herkunft, winziges Vogelgezwitscher, Tendenzen zu Postrock-Cues mit kulminierenden Crescendi, an anderen Stellen radikale Brüche und ruhige, dröhnende Passagen oder Momente des Lynch’schen Spuks.

Imagine Splitter – das zweite Stück der Platte – verfolgt einen eher konzeptionellen Ansatz. Während der Covid-Pandemie musste die Band einen anderen Weg der Zusammenarbeit finden. Kai Fagaschinski bat daher alle Mitglieder des Ensembles, sich „solo“ aufzunehmen. Der Titel des Stücks trägt die Anweisung: Imagine Splitter. Was die Zuhörer hören, ist eine Synthese von 22 Musikern, die für sich selbst spielen und sich dabei vorstellen, wie es klingen würde, mit der ganzen Gruppe zu spielen. Das Stück ist nicht nur eine fantastische fiktive Musik, sondern auch eine Reflexion über Improvisation im Allgemeinen und die Gruppe im Besonderen. Es klingt sowohl seltsam vertraut als auch wie eine Musik, die in einer Live-Situation niemals zustande gekommen wäre.



Für das letzte Stück PAS spielten Splitter im August 2020 ihren allerersten Gig im Freien und an einem bestimmten Ort. Die Musiker standen auf der einen Seite der Spree, auf den Docks des Petersburger Kunstraums in Berlin-Moabit, während das Publikum von der gegenüberliegenden Seite zuhörte. Die Aufnahme hält dieses einzigartige theatralische Musikereignis fest. PAS ist eine Umweltmusik, eine kollektive Improvisation der Gruppe selbst und ihre (un)freiwillige Zusammenarbeit mit den Geräuschen der Umgebung: bellende Hunde, kreuzende Boote, lachende Kinder, knallende Bierflaschen, plätscherndes Wasser, singende Enten und natürlich die charakteristische spielerische Suche nach einander inmitten der Musik.


Lageplan des PAS Konzertes

Die 3CD-Veröffentlichung splitter musik ist eine Momentaufnahme des reichhaltigen und sich ständig verändernden Organismus, der Splitter Orchester ist. © Texte: Label



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert