MusiktippsNachhören

Kölnerin Annie Bloch mit zwei neuen Alben

Die Komponistin, Organistin und Songwriterin Annie Bloch liebt Widersprüche. Sophie Emilie Beha stellt ihre vielseitige Musik vor.

Annie Blochs Musik lebt im Spannungsfeld von Kontrolle und Loslassen, dem diffusen Dazwischen. Ihre Songs klingen gleichzeitig produziert und dadurch kontrolliert, aber auch natürlich und unperfekt. Die Textverständlichkeit ist ihr sehr wichtig, alle Worte sollen beim Publikum unmissverständlich ankommen. Annie Bloch (*1994) ist nach Aufenthalten in Irland und Osnabrück ein fester Bestandteil der Kölner Improvisationsszene und veröffentlicht in diesem Jahr zwei Alben – gemeinsam mit ihrer zehnköpfigen Band und allein an der Orgel.



I Never Wanted You To Notice | 3:50
I DEPEND

Fensterlos | 2:59
Annie Bloch

Labyrinth der Lethargie | 7:38
Annie Bloch

Transition | 3:15
Annie Bloch, Mo (Muireann) Ní Sheoighe Eachthighearn, Emily Wittbrodt

The Saint | 2:54
Annie Bloch, Mo (Muireann) Ní Sheoighe Eachthighearn

The Chase | 3:51
Annie Bloch & The Mechanisms of Dependence

A Fixed Pin on the Map | 2:50
Annie Bloch & The Mechanisms of Dependence

On My Own Account | 4:42
I DEPEND

Mildly Depressed | 4:46
I DEPEND

Four Trips To The Shop | 3:06
Annie Bloch

Coffee | 2:26
Annie Bloch, Jan Philipp, Sam Clague

Chamomile Tea | 3:09
Annie Bloch, Jan Philipp, Sam Clague

Luvt 4 (feat. Luis Reis)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert