Nachhören

„Spotify statt Spex – Ist die Popkritik am Ende?“ Diskussionsrunde Mit u.a. Max Dax (Spex), Daniel Koch (Intro)

Es diskutieren: Max Dax, Publizist, ehemaliger Chefredakteur des Magazins „Spex“, Berlin
Prof. Dr. Thomas Hecken, Germanist und Poptheoretiker, Universität Siegen
Daniel Koch, Journalist, ehemaliger Chefredakteur des Magazins „Intro“, Berlin
Gesprächsleitung: Norbert Lang

Sinkende Auflagen, kaum Abonnenten und Werbekunden, die ihre Anzeigen nur noch im Internet schalten. 2018 ist das Jahr, in dem gleich mehrere Musikmagazine eingestellt wurden: Nach Melodie und Rhythmus, Intro und Groove traf es in diesem Monat auch die Spex – für viele das Leitmedium im Popdiskurs. Jahrzehntelang haben diese Magazine ihren Lesern Wissen vermittelt und Orientierung gegeben in der Flut an neuen Alben, Büchern, Serien. Wer sagt uns in Zukunft, was guter Pop ist? Überlassen wir unseren Musikgeschmack den Algorithmen von Spotify&Co.? Und was heißt das für die Entwicklung der Popkultur?

© SWR 2, Forum, 12.12.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert