MusiktippsNachhören

Tonbruket beim JazzBaltica Festival 2021

Der Bassist Dan Berglund arbeitet mit seinem Quartett Tonbruket an den Außenrändern des Jazz – dort, wo die Grenzen zum psychedelischen Rock, zu Surf und Blues unscharf werden.

Gleichzeitig ist es eine „working band“ im direkten Sinne: „Bruket” lässt sich als Steinbruch oder Fabrik übersetzen, Tonbruket besteht also aus Handwerkern, die ihre Töne behauen, kneten und formen. Diese physische Dimension der Musik erschließt sich live besonders gut. Hier geht es nicht um ätherisch-entrückte Jazzklänge, hier wird erdenschwer grundiert. Der Groove ist stabil, die Musik geradlinig, mal folkig, mal gespielt mit Rock ’n’ Roll-Attitüde. Berglunds Mitmusiker Johan Lindström (Gitarre) und Martin Hederos (Piano) sind auch Mitglieder der in Schweden erfolgreichen Indierockband The Soundtrack of Our Lives, Schlagzeuger Andreas Werliin arbeitet u.a. mit Mats Gustafssons Fire! Orchestra. Berglund gründete Tonbruket 2009 nach dem Tod Esbjörn Svenssons, zu dessen legendärem Trio er gehörte. Seitdem besteht das Quartett in unveränderter Besetzung und wurde zu einer prägenden Band der schwedischen Szene.



Dan Berglund, Bass
Martin Hederos, Piano & Keyboards
Johan Lindström, Gitarre
Andreas Werliin, Schlagzeug
Aufnahme vom 26.6.2021 am Timmendorfer Strand

© Deutschlandfunk, Jazz Live, 22.2.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert